der Zeichenfilm «Großvater» in Belarussisch

Die Sage erzählt über die Zeit, wenn die Leute sehr respektlos zu den Alten verhalten.
Sie bestimmt müssen das sehen!!!

Реклама

Welche Sprache sprechen die da eigentlich in Belarus?(с)

Belarus ist ja in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Land. Besonders schwer zu durchschauen ist für viele die Sprachsituation. 
Das klappte mehr schlecht als recht. In Minsk sprechen die meisten Leute Russisch und bis auf ein paar Straßennamen und den U-Bahn-Haltestellen kann man im Alltag Belarussisch eigentlich umgehen. (Die Tatsache, dass AUSGERECHNET Straßen- und U-Bahnhaltestellen auf Belarussisch sind, zeugt davon, dass man Touristen hier ganz gerne zum Denken anregt. Und wenn dann ein Besucher nicht versteht, dass die Metrostation “Oktjabrskaja” auf Belarussisch “Kastrychnickaja” heißt, was das selbe meint, sich aber nun wirklich nicht gleich anhört, feixt der Minsker meiner Meinung nach unabgebrachter Weise sehr gerne).
Изображение

In den letzten Jahren hat sich die Situation ein wenig geändert: Mit dem Erkalten der belarussisch-russischen Beziehungen fing die Regierung an, Belarussisch “salonfähig” zu machen und als identitätsstiftendes Merkmal zu erkennen- und damit geschickter Weise auch der Opposition eines ihrer Alleinstellungsmerkmale zu nehmen.

Dass diese Sprachsituation nichts weniger als natürlich ist, hat sich leider nicht geändert. Obwohl Belarussisch und Russisch offizielle Staatssprachen sind, findet das gesamte Leben auf Russisch statt. Außer einer einzigen Nachrichtensendung ist das gesamte Fernsehprogramm auf Russisch, belarussischsprachiges Radio gibt es nur ganz wenig und meistens handelt es sich dann um belanglose Kultursendungen. Verständlicher Weise ist es für die Menschen, die in einem russischsprachigen Bildungssystem sozialisiert werden, natürlich, Russisch und nicht Belarussisch zu sprechen.Изображение

Dass nun aber Werbung für die belarussische Sprache in Belarus gemacht wird, mutet doch irgendwie seltsam an. Die belorussische Malerin Olga Kuzmitsch schuf die Bilderreihe. Die Bilder sind sehr lustig und presentieren Eigentümlichkeit Originalität der belorussischen Sprache.
ИзображениеИзображениеИзображениеИзображениеИзображениеИзображениеИзображение

Russisch in Weißrussland

Bis zum Ende der achtziger Jahre nahm die russische Sprache somit in allen Bereichen der Öffentlichkeit, in Politik, Verwaltung und Technik eine uneingeschränkte Position ein. Die weißrussische Sprache war dagegen aus dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben des Landes nahezu verdrängt, wenn sie auch in der Familie, im Alltagsleben, in Dörfern und Kleinstädten noch eine gewisse Bedeutung hatte. Einer 1992 durchgeführten soziologischen Studie zufolge spricht etwa ein Drittel der Bevölkerung im Alltag Russisch und Weißrussisch, ist also aktiv und passiv zweisprachig. Lediglich 2,4 % der Bevölkerung sprechen im Alltag ausschließlich Weißrussisch, 56,6 % dagegen Russisch.

Russisch-Weißrussische Symbiose oder «Sprechen Sie trassjanka»?

ИзображениеDie weitgehend übereinstimmenden Strukturen und zahlreichen gemeinsamen Merkmale haben zudem eine mangelnde Unterscheidung und Abgrenzung zwischen der weißrussischen und der russischen Sprache verursacht. Viele Weißrussen sprechen weder die eine noch die andere Sprache perfekt, machen in beiden Sprachen Fehler beim Wortakzent, verwechseln oder vermischen Wörter und Wortverbindungen oder gebrauchen fehlerhafte Flexionsendungen. Vielfach hat sich eine weißrussisch-russische Mischsprache herausgebildet, die von den Anhängern der Wiedergeburt verächtlich als trassjanka (wörtlich: «gemischtes Viehfutter») bezeichnet wird. Zu beobachten ist diese Sprachvermischung häufig auch im weißrussischen Fernsehen oder bei den Gesprächen und Diskussionen, wenn jemand eine Frage auf Weißrussisch stellt und ihm sein Gesprächspartner auf Russisch oder in einer Mischung beider Sprachen antwortet.
 

Die Geschichte

Belarussisch gehört neben Ukrainisch und Russisch zu den ostslawischen Sprachen. Es existieren noch westslawische (Polnisch, Slowakisch, Tschechisch) und auch südslawische (Bulgarisch, Serbisch, Kroatisch, Slowenisch) «Verwandte».
sprachfamilie

Wer Belarussisch spricht, wird viele Wörter anderer slawischer Sprachen verstehen, aber sich selbst nur schwer verständlich machen können.

Wie klingt Weißrussisch?

Im Vergleich zum Russischen zeichnet sich die weißrussische Sprache vor allem durch das so genannte starke Akanje und Jakanje aus. Im Vergleich zur russischen Sprache wird es auch so geschrieben, wie es gesprochen wird. Weißrussisch «halawa» (Kopf) statt «golowa» Oder ssjalo statt ssjelo.
get_img

Weißrussisch hatte nicht immer das kyrillische Schriftsystem

Es gab auch die Zeiten (10.-12. Jahrhundert), in denen Weißrussisch mit arabischen Buchstaben kitabygeschrieben wurde (s. auf dem Bild links). Heute ist dies sogar Weißrussen meistens nicht bekannt. Es gehört zur Geschichte. Danach schrieb man Weißrussisch mit lateinischen Buchstaben, und auch heute findet man viele Texte, die auf Weißrussisch mit lateinischen Buchstaben geschrieben sind.

Von besonderer Bedeutung für die Entwicklung der weißrussischen Sprache war die im Jahre 1918 erschienene Grammatik von Taraskevic, die die Grundlage für eine einheitliche Schriftsprache der etwa 20 verschiedenen weißrussischen Dialekte bildete. Zugleich wurde die bis dahin neben der kyrillischen Schrift gebräuchliche lateinische Schrift abgeschafft und das kyrillische Alphabet durch Buchstaben für spezifisch weißrussische Laute ergänzt. So ist es auch bis heute geblieben.